Selbstbefriedigung für Frauen

28 Tipps und Tricks für die Selbstbefriedigung

Selbstbefriedigung ist gut für deine Gesundheit

Natürlich ist Bewegung eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen und den Schlaf zu verbessern. Aber auch eine kleine persönliche Zeit mit dir und deinem Körper zu genießen ist eine sehr angenehme Sache.

Selbstbefriedigung ist eine sichere und natürliche Art, sich gut zu fühlen, zu entdecken, was dich heiß macht und aufgebaute sexuelle Spannungen abzubauen. Tatsächlich hat die Selbstbefriedigung unendliche gesundheitliche Vorteile und absolut keine Nachteile – und es macht Spaß!

Lies weiter, um mehr über das Masturbieren als Frau zu erfahren. Wie du anfangen kannst und was du tun kannst, um deine Lust deutlich zu erhöhen.

Was sind die verschiedenen Varianten der Selbstbefriedigung bei Frauen?

Hier ist eine Liste der häufigsten Varianten der Selbstbefriedigung und der Art und Weise, wie sie sich typischerweise anfühlen. Aber denk daran: Dies ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

Wie man anfängt

Selbstbefriedigung muss nicht zu einem Orgasmus führen. Aber wenn du in der Stimmung bist und diesen Endorphinansturm willst, gibt es ein paar Dinge, die du tun kannst, um deinem Körper zu helfen den Orgasmus zu erreichen:

Bringe dich in Stimmung. Die Einstellung kann manchmal einen großen Unterschied machen, ob du eine gute Solo-Session hast oder nicht. Denke daran, das Licht auszuschalten, einige Kerzen anzuzünden und entspannende Musik zu hören, um die Stimmung in Gang zu bringen.

Etwas Gleitmittel nutzen. Wenn du erregt bist, schmiert sich dein Körper selbst und macht die Selbstbefriedigung zu einem viel sanfteren und angenehmeren Erlebnis. Aber manchmal ist das vielleicht nicht genug (oder es wird einfach nicht feucht!). Halte eine Tube Gleitgel zur Hand, um dein Vergnügen zu steigern. Gutes Gleitgel gibt es hier*.

Lass die Gedanken wandern. Es mag selbstverständlich sein, aber du kannst dich selbst antörnen, indem du einfach an den heizen Typen/die heiße Braut denkst, die du letzte Woche getroffen hast. Lass deine Gedanken über Menschen oder Situationen fantasieren, sodass sie ein Kribbeln über deinen Rücken laufen lassen.

Nimm dir Zeit. Du musst die Selbstbefriedigung nicht überstürzen. Spiel mit Techniken herum und nimm dir Zeit, all die Empfindungen zu genießen, die du in deinem ganzen Körper spürst.

Erforsche deine erogene Zonen. Das Spielen mit deinen erogenen Zonen – denken wir an deine Brustwarzen, Ohren oder Oberschenkel – kann Funken des Vergnügens in deinen Körper entfachen.

Gib deinem üblichen Sexspielzeug eine Pause. Vibratoren und Dildos machen viel Spaß, aber sie sind nicht das einzige Sexspielzeug in deiner Umgebung. Einige Frauen stimulieren sich zum Beispiel gerne, indem sie einen Duschkopf an ihrer Klitoris halten oder ihre Vulva an einem Kissen reiben.

Betrachte Erotik oder Pornografie. Es macht Spaß, den Geist wandern zu lassen, aber man muss nicht immer seine Fantasie benutzen. Wenn du deine Stimulation erhöhen willst, könntest du ein schmutziges Buch lesen oder ein sexy Video ansehen.

Wenn du deine Klitoris erkunden möchtest

Die Klitoris ist ein perlengroßes Organ, die sich an der Spitze der Vulva befindet (wo sich die beiden inneren Schamlippen treffen)und oft von einer Kapuze bedeckt ist.

Deine Klitoris ist vollgepackt mit Tausenden von Nervenenden, was sie zum empfindlichsten Teil deiner Genitalien macht. Deshalb erleben die meisten Frauen mit einer Vagina einen Orgasmus, indem sie ihre Klitoris stimulieren.

Klitoris-Orgasmus

  • Massiere den fleischigen Bereich auf der Oberseite deines Schambeins, dann führe deine Finger entlang der äußeren und inneren Lippen deiner Vulva.
  • Reibe oder streichle deine Klitoris durch die Kapuze. Du kannst auch mit dem Zeige- und den Mittelfingern ein “V” bilden und diese an den Seiten des Klitorisschaftes auf und ab schieben. Suche einen Rhythmus, der dir ein gutes Gefühl gibt.
  • Sobald deine Klitoris nass wird oder nachdem du Gleitmittel aufgetragen hast, bewege deine Finger schneller und härter. Intensiviere das Gefühl durch starken Druck bis zum Orgasmus.
  • Die Verwendung eines Vibrators* ist eine gute Möglichkeit, die Klitoris zu stimulieren, ohne die Finger überlasten zu müssen. Lasse einfach dein Sexspielzeug die Gegend auf und ab laufen bis du kommst.

Wenn du es mit einem vaginalen Orgasmus versuchen willst

Trotz gängiger Mythen fällt es den meisten Frauen schwer mit einer vaginalen Stimulation einen Höhepunkt zu erreichen. Das bedeutet aber nicht, dass es keinen Spaß machen kann!

Das Eindringen in Ihre Vagina mit den Fingern oder einem Sexspielzeug kann dir viel Freude bereiten, auch wenn du keinen Orgasmus hast.

Aber wenn du Sterne sehen möchtest, experimentiere mit deinem G-Punkt – einen Lustpunkt an deiner Vaginalwand – mit gleichbleibendem, starkem Druck zu stimulieren (dies kann auch zur Ejakulation führen!).

Vaginaler Orgasmus

  • Zuerst massiere deine Vaginalöffnung, dann stecke langsam deine Finger (oder dein Sexspielzeug) in deine Vagina. Vergewissere dich, dass deine Vagina nass ist oder dass du genügend Gleitmittel aufgetragen hast, um Reibung zu vermeiden.
  • Bewege deine Finger oder dein Spielzeug in einer kreisförmigen, ein- und ausgehenden, streichelnden oder kombinierten Bewegung.
  • Steigere die Geschwindigkeit und den Druck, wenn sich die good vibrations zu bilden beginnen. Mach dir keine Sorgen, wenn du nicht zum Orgasmus kommst. Nicht jeder kann mit einer vaginalen Penetration kommen.

Wenn du mit Analverkehr experimentieren willst

Wer sagt, dass Analorgasmen nur für Menschen mit Penissen sind? Du kannst auch durch Anal-Sex zum Orgasmus kommen, indem du den G-Punkt indirekt durch die Wand zwischen Rektum und Scheide stimulierst.

Aber denk dran: Du musst, musst, musst, musst Gleitmittel verwenden, da dein Anus nicht von Natur aus schmiert.

Analer Orgasmus

  • Beginne die Außen- und Innenseite deiner Analöffnung zu massieren, dann stecke langsam und sanft deinen Finger oder dein Sexspielzeug in deinen Anus.
  • Wechsle zwischen einer kreisförmigen und einer Ein- und Auswärtsbewegung, während du in deinen Anus eindringst. Werde schneller, wenn das Vergnügen beginnt zu wachsen, bis du bereit bist, es zu Ende zu bringen.
  • Experimente mit Spielzeug! Vibratoren, Stopfen, Analperlen und Massagegeräte können deinen Orgasmus um das Zehnfache steigern. Hier findest du Analsexspielzeuge*.

Wenn du kombinieren und an die erogenen Zonen willst

Viele Frauen berichten von überwältigenden Orgasmen, wenn sie gleichzeitig ihre Vagina und die Klitoris stimulieren.

Die kombinierte Selbstbefriedigung intensiviert die Lustgefühle, indem es alle empfindlichen Teile deiner Genitalien stimuliert. Berühr und massiere deine erogenen Zonen, für eine berauschende Ganzkörpererfahrung.

Kombinierter Orgasmus

  • Du kannst beide Hände oder eine Kombination aus Fingern und Sexspielzeug zur klitoralen und vaginalen Stimulation während deiner Selbstbefriedigung verwenden.
  • Go wild! Beim gleichzeitigen Spielen mit Klitoris und Scheide solltest du parallele oder entgegengesetzte Rhythmen verwenden. Du kannst auch mal die Geschwindigkeiten erhöhen wenn du zwischen den beiden Rhythmen wechselst.
  • Es geht um das Experimentieren! Wenn es darum geht, deine erogenen Zonen zu stimulieren, spiele mit verschiedenen Berührungen (Reiben, Ziehen oder Kneifen) und Sexspielzeugen (z.B. Federn oder Finger-Vibratoren) herum, um zu wissen, was sich für dich gut anfühlt.

5 Stellungen zum warm werden

Selbstbefriedigung muss nicht langweilig sein! Du kannst verschiedene Stellungen einnehmen, um deine Selbstbefriedigung um eine Stufe auf der Lustskala anzuheben. Hier sind nur einige wenige zum Ausprobieren:

Für die Klitoris: Leg dich auf den Rücken

Auf dem Rücken zu liegen mag altmodisch erscheinen, aber wenn es um die Stimulation der Klitoris geht, ist keine Stellung besser.

Lege dich auf den Rücken und stütze deinen Nacken mit einem Kissen. Winkel die Knie an und spreize deine Beine. Fang an deine Klitoris zu reiben. Langsam oder schnell, hart oder behutsam – was immer sich für dich gut anfühlt.

Für vaginale Selbstbefriedigung: Versuche zu hocken

Wenn du nach einem explosiven Orgasmus suchst, ist die hockende Position diejenige, die du versuchen solltest. Kniebeugen macht es dir leichter, deinen G-Punkt zu finden, der sich etwa 5 – 7 cm in deinem Vaginalkanal befindet.

Hocke dich auf dein Bett oder auf den Boden. Dann beginne deine Finger oder dein Spielzeug in deine Vagina zu schieben und bewege dich möglichst weit nach unten.

Mische es mit einer Reihe von Bewegungen, von streichelnd und kreisförmig bis hin zum Rein- und rausziehen.

Für Anal: versuche den Face-Down-Doggy-Style

Wenn es um Anal Spiele geht, öffnet dich die Face-Down-Doggy-Style Stellung für so viel mehr Spaß. Die Stellung gibt dir den Freiraum, deine Finger oder ein Spielzeug mit einer Hand in deinen Hintern einzuführen, während du dich mit der anderen Hand stimulierst.

Geh auf alle Vieren, dann leg dein Gesicht auf dein Bett oder den Boden, damit dein Hintern hoch ragt. Lege einen Arm auf deinen Rücken, um deinen Anus zu erreichen, während du deinen anderen Arm unter deinen Körper legst, damit du deine Klitoris berühren kannst.

Willst du was verrücktes machen? Probieren die Spiegelung aus

Die Spiegelung ist eine großartige Möglichkeit, deinen Körper wirklich zu entdecken und was das was dich anspricht.

Setz dich vor einen Ganzkörperspiegel mit einer großen Tube Gleitmittel. Verteile das Gleitgel über deinen ganzen Körper – deine Brüste, deinen Bauch, deine inneren Oberschenkel und deine Vulva – und beginne mit deine Hände über diese erogenen Zonen zu gleiten.

Kneifen, drücken, ziehen, ziehen, ziehen, reiben – mach alles was sich gut anfühlt, und achte darauf, was dich wirklich heiß macht.

Nach viel mehr heiße Stellungen findest du übrigens hier -> Stellungen für Frauen.

Beziehe deine anderen Sinne mit ein

Eine sexy Selbstbefriedigung muss das Vorspiel nicht ausschließen. Anstatt direkt in die Berührung mit sich selbst zu springen, warum machst du dich nicht langsam auf den Weg und lässt deine anderen Sinne kribbeln?

Wenn du auf das geschriebene Wort stehst

Erotische Geschichten sind nicht nur unterhaltsam zu lesen, sie lassen dich auch deine sinnliche und sexuelle Seite entdecken.

Verrückte Literatur ermutigt dich, zu fantasieren und sexuelle Freuden auf sichere und unterhaltsame Weise zu entdecken. Auf literotica.com (auch in Deutsch) gibt es diverse erotische frauenfreundliche Geschichten.

Wenn du mehr visuell bist

Es sollte keine Überraschung sein, dass einige Frauen gerne Pornos schauen – und warum auch nicht? Das Anschauen von Pornos kann deine Libido erhöhen, Stress abbauen und dir erlauben, deine sexuellen Vorlieben auf sichere Weise zu erforschen.

Auf XConfessions.com findest du super sinnliche erotische Filme, die auf anonymen Benutzergeschichten basieren (Achtung: kostenpflichtig).

Wenn du lieber zuhören möchtest

Sexy Klänge zu hören, kann genauso erregend sein – wenn nicht sogar mehr – wie Erotik zu lesen oder Pornos zu schauen. Audio lässt deiner Fantasie freien Lauf, während du dich in den Details der Geschichte verlierst.

Auf Amazon* gibt es eine Fundgrube von aufregenden Hörbüchern.

Fazit

Selbstbefriedigung ist eine lustige, sexy und sichere Möglichkeit, deine Wünsche und Vorlieben zu erforschen und zu erfahren, was dich anmacht. Außerdem gibt es so viele gesundheitliche Vorteile für das Selbstvergnügen (Reduzierter Stress! Besserer Schlaf! Sexuelle Entspannung!), dass es keinen Grund gibt, sich nicht jeden Tag in ein Vergnügen zu stürzen.

Wenn du neu im Solospiel bist, ist das auch in Ordnung. Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg zum Masturbieren, also nimm dir die Zeit, deinen Körper zu entdecken.

Unterm Strich: Tue alles, was dir gut tut – und genieße jede Minute davon!

Wenn dir gefallen hat, was du hier gelesen hast, lass doch gerne einen Kommentar da. Vielleicht hast du ja noch weitere Ideen und Anregungen, dann ab in die Kommentare damit. 🙂

Von |2019-02-11T17:04:22+00:00Februar 11th, 2019|Blog|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar